2

ARTIKEL VON DER "GEMEINSCHAFT" EXTRAPOLIERT PERIODISCH

Während diese Seiten gedruckt werden, ist die neue Glocke angekommen, sie wird von unserem Erzbischof Marco während der Feier der Unbefleckten Empfängnis gesegnet und in den folgenden Tagen an seinen Platz als Prinz des Glockenturms gestellt. Es ist eine Weile her, dass uns seine mächtige Stimme fehlte.

"Vivos voco, mortuos plango, fulgura, frango", so ein altes Sprichwort über die Glocken: "Ich rufe die Lebenden, ich weine die Toten, ich breche den Blitz".

Die Glocke hat eine Stimme, die den Mann aus all seinen Mauern mitnehmen und auf die Höhe Gottes bringen möchte, zu einem Leben in Fülle.

Das Bild der Verkündigung ist auf der Glocke eingeprägt, gerade weil ihre Stimme uns morgens, mittags und abends an das Angelusgebet erinnert. In der nächsten Ausgabe werden wir mehr Platz und Informationen geben.

 

Klicken Sie hier, um den Artikel im PDF-Format zum Download bereit.